„Wertvolle Nahrung“ ./. „Konventionelle Nahrung“

Wertvolle“ Nahrung: Vom Frühjahr bis in den frühen Winter hinein freier Auslauf auf ausreichendem Gelände; nur Verwendung von natürlichem Tierfutter, das die Tiere auch in der Natur vorfinden würden (also z. B. kein Fischmehl usw.); keine gentechnische Veränderungen; keine radioaktive Bestrahlung von Lebensmitteln; kein Einsatz von Pestiziden; Medikamenteneinsatz nur im Einzelfall bei akuter Erkrankung von Tieren; stressfreie Tierhaltung und Schlachtung.

Konventionelle“ Nahrung: Tierhaltung, ganzjährig in Ställen bzw. Käfigen, Bewegungsmangel; Kraftfutter; Einsatz von Medikamenten und Hormonpräparaten (prophylaktisch, wachstumsfördernd und/oder zur Ruhigstellung der Tiere); kaum Verhinderung von Stresssituationen, z. B. in Schlachthöfen.
 

Die EU hat eine Verordnung „über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen“ erlassen /Link/. In „fortgeschriebener Form, nicht-amtliche Fassung“ werden diese EU-Rechtsvorschriften vom BMELV veröffentlicht /Link/.

Wir glauben, dass ökologische/biologische Produktion und konventionelle Produktion im gleichen Betrieb oder in mehreren Produktionsstätten mit gleichem Besitzer geradezu zu Betrug einladen, da Kontrollen nur sehr aufwendig möglich sind. Und selbst, wenn die Prüfer etwas entdecken, wird u. E. oft nicht hart genug durchgegriffen. Das gleiche gilt auch für die Vertriebswege. Beispielsweise sind Reporter der Fernsehsendung „Plusminus“ (WDR) einem holländischen LKW gefolgt, bis dieser auf dem Hof eines großen Eierproduzenten im Bergischen Land (NRW) „palettenweise“ Eiern abgeladen hat. Die Firma produziert dort Freiland- und Bio-Eier. Es gibt Indizien, dass dort auf die Eier einfach eine falsche Kennzeichnung gedruckt wird. In ganz NRW gibt es nur fünf oder sechs Kontrolleure, also viel zu wenige. Und das privatrechtliche Kontrollsystem (KAT-System) taugt u. E. auch nicht viel /Link/.
05.11.2013 r, erweitert am 07.11.2013

zurück

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 003005815 -