Uran-Vorkommen

Uran ist an mehreren Stellen /Link/ auf der Erde vorhanden, so dass wir nicht auf einzelne Lieferanten angewiesen sind. Selbst in Deutschland /Link/ gibt es (noch) kleinere Vorkommen im Erzgebirge, in Ostthüringen, im Schwarzwald, Bayerischen Wald und Fichtelgebirge. Heute findet in Deutschland kein Uranabbau mehr statt. Im Übrigen kann neben dem Uran auch Plutonium in den Brennstäben verwendet werden, was den Vorteil hätte, dass das beim Betrieb der Kernkraftwerke entstehende Plutonium (s. Wiederaufarbeitung) und das in anderen Staaten für Atombomben erzeugte Plutonium und angereicherte Uran auf diese Weise vernichtet werden könnte, ehe es in falsche Hände gerät (siehe auch den Bericht des wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags (pdf-Datei, 798 KB) /Link/.
20.10.2006

zurück

zum Stichwortverzeichnis
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 002218771 -